Wilkommen im wiki

Hier finden Sie Infos, Tipps & Tricks aus meinen Erfahrungen als Technikhelfer. Da die Probleme sich täglich an Computern mit jedem Update verändern, mit jeder neuen Einstellung neue Probleme ans Tageslicht kommen, schreibe ich hier über die Lösungen. Denn es ist immer gut, wenn man etwas nachschlagen kann, oder?

Airprint Technologie

Unter Airprint versteht man eine Apple Technologie, mit der 'durch-die-Luft' auf einem Drucker gedruckt werden kann. Es ist schon toll, wenn man direkt vom iPhone oder iPad oder von anderen Smartphones / Tablets direkt was ausdrucken kann. Fast jeder neuere Drucker kann Airprint, bis auf die Billigklasse. Wenn Sie sich also einen neuen Drucker kaufen, achten Sie darauf, dass dieser die Airprint-Technologie beherrscht.

AOL-Zugang

Falls sie noch einen AOL Internet-Zugang haben, dann beachten Sie bitte, dass wenn sie ihr Passwort ihrer eMail-Adresse zurücksetzen oder ändern, ihr Internetzugang beim nächsten Neustart des Routers nicht mehr funktioniert. Warum? Weil das Passwort für beides gilt. Aber jetzt kommt das eigentlich Interessante ... das Internet-Zugangspasswort darf keine Großbuchstaben haben und maximal 8 Zeichen (Zahlen und Kleinbuchstaben, keine Sonderzeichen!).

 

Beispiel:

Ihr eMail-Passwort lautet: Sonne77Toll (11 Zeichen)

dann ist ihr Internet-Passwort: sonne77t (8 Zeichen, keine Großbuchstaben)

 

Also, wenn Sie ihr Passwort der eMail-Adresse ändern, dann müssen Sie auch das Internet-Zugangspasswort im Router ändern.

AVIRA

Wie viele von Ihnen wissen, empfehle ich für Windows-Computer das Avira Professional Security, welches ich auch selbst auf meinen Windows-Rechnern einsetze. Dieses Sicherheitspaket gehört seit vielen Jahren zu den besten drei Sicherheitssystemen weltweit. Jedes Schutzsystem benötigt ja Rechengeschwindigkeit ihres Computers. Avira läßt Ihren Rechner trotz umfangreicher Schutzsysteme am schnellsten weiterarbeiten und bietet eine der beste Gefahren-Erkennungsraten. Es ist nicht gerade das günstigste, aber es ist Made in Germany vom Bodensee, der Service ist klasse, und es gehört zu den Besten der Welt.

 

Wenn der Regenschirm unten rechts mal geschlossen ist ...

... liegt es meist daran, dass Ihr Computer gerade dabei ist, ein Systemupdate einzuspielen. Dazu schaltet ihr Avira die betroffenen Sicherheitsdienste aus, damit ihr System sich aktualisieren kann. Denn sonst würde es ja zu Fehlermeldungen kommen. Wenn Sie bei Windows Vista und Windows 7 auf dem Startknopf bei Herunterfahren das Schild-Symbol sehen, ist das Update fertig und Sie können einen Neustart machen. Danach ist das Update normalerweise eingespielt und der Avira Schutz wieder eingeschaltet.Und falls nicht, sagen Sie mir umgehend Bescheid, dann schaue ich danach, geht natürlich jederzeit per Fernwartung.

 

CD/DVD's reinigen

Jeder kennt das, irgendwann läuft die Lieblings-CD oder DVD nicht mehr, weil Fingerabdrücke unten drauf sind. Reinigen Sie dies mit anhauchen und einem Mikrofasertuch. Bitte bitte NICHT mit Zewa, Fensterreiniger oder einem Geschirrtuch putzen - dann verkratzen sie die Oberfläche.

externe DVD-Brenner

Einen externen DVD-Brenner hat heutzutage zumindest jeder Besitzer eines Netbooks. Leider machen die meisten ein ziemlich lautes Geräusch. Ich leg einfach ein Tempo-Päckchen drunter und schon ist es leise :-)

 

QR-Code

Ein QR-Code ist das Bild unten. Wenn Sie mit einem Smartphone dieses Bild mittels einer kostenlosen Barcode-App wie z.B. barcoo oder woabi scannen, werden Sie auf eine unverlinkte, und daher unsichtbare Seite kommen, die ich für Sie erstellt habe. Spielen wir Sherlock Holmes und Watson. Finden Sie des Rätsels Lösung heraus und folgen Sie der Spur, Watson ;)

 

SSD - Solid-State-Drive

 Haben Sie in ihrem Computer einen SATA I, II oder III Anschluß, dann denken Sie mal über eine SSD nach. Eine 128 GB SSD gibt es derzeit schon um die 100 Euro und damit wird ihr Computer mindestens doppelt so schnell. Meist sogar noch schneller. Ein Windows 7 Home Premium belegt ca. 27 GB, daher ist dann immer noch genug Platz für ihre Daten. Wenn Sie mehr Platz brauchen, dann installieren sie noch eine normale Festplatte als Datenspeicher.

 

Empfohlene SSDs

Persönlich habe ich die besten Erfahrungen mit OCZ SSDs, speziell die Vertex-3er und 4er-Serie. Diese sind übrigens auch in Macbook Pro's und in Macbook Air Computern drin. SSDs sind bei cyberport fast immer am günstigsten, den Link finden Sie oben rechts auf dieser Seite.

 

NIEMALS: Wenn Sie mal darüber nachdenken, ihre SSD zu defragmentieren, was bei Festplatten ab und zu Sinn macht (Windows 7 macht das automatisch, wenn es notwendig ist!), dann zerstören Sie damit ihre SSD, bzw. die Daten, die darauf gespeichert sind.

Windows Vista

Haben Sie noch Windows Vista auf ihrem Computer, empfehle ich Ihnen, ein Windows 7 zu installieren. Windows Vista wurde damals eingestampft, als Microsoft die vielen Probleme nicht korrigieren konnte. Ebenso wird es seither auch nicht mehr weiter entwickelt. Ein Windows 7 ist um 40% schneller und wesentlich stabiler und sicherer.

 

Achtung: Kein Upgrade machen, nur eine komplette Neuinstallation bringt die gewünschten Effekte. Ansonsten haben Sie weiterhin die Reste des alten Vistas drauf.

 

Tipp: Bei einer Neuinstallation ist es sinnvoll, eine SSD auch einzubauen. Mehr unter SSD hier im wiki.

Windows auf einem Apple Computer benutzen

Es gibt viele Möglichkeiten, ein Windows auf einem Apple Computer laufen zu lassen. Die Kaufprodukte wie VMWare Fusion 4 (44,99 Euro) oder Parallels Desktop 7 (79,99 Euro) sind gut, funktionieren, haben aber oft updates zu installieren und sind etwas umständlich zu bedienen. Aber eine der besten Möglichkeiten ist die kostenlose Software VirtualBox von Oracle, die Adresse habe ich natürlich für Sie zu meinen Links gestellt.

 

Die richtige Speicherzuweisung

Eines der wichtigsten Dinge ist, dass die virtuelle Maschine (VirtualBox) genug Arbeitsspeicher bekommt. Hat ihr Apple Computer 2 GB Hauptspeicher (oder auch RAM = RandomAccessMemory genannt!) sollten Sie der virtuellen Maschine und dem darauf zu installierendem Windows 1 GB geben. Hat ihr Rechner 4 GB, geben Sie der VM (virtuellen Maschine) 2 GB. Falls Sie Windows Vista oder Windows 7 installieren wollen, dann sollte es für einen anständigen Betrieb mindestens 2 GB erhalten. Ansonsten läuft alles ziemlich langsam, sobald mal 2-3 Programme offen sind.